Handy VIP Nummer

Im Gegensatz zu Rufnummer im Festnetz, ist es sehr einfach eine auffällige und leicht merkbare Handy VIP Nummer zu erhalten.
Eine solche Nummer verschafft Aufmerksamkeit und durch die gute Merkbarkeit nützt sie darüber hinaus sowohl dem Anrufer als auch dem Angerufenen.

 

Was macht eine Handy Nummer zur VIP-Nummer?
Da gibt es zum einen die klassische Möglichkeit: Es wird eine Rufnummer als Wunschnummer gewählt, die möglichst viele gleiche Ziffern hat.
Das macht die Mobilfunknummer auch für andere leicht als solche erkennbar. Der Nachteil: Es gibt Spaßanrufer, die solche Rufnummern einfach auf gut Glück und Neugier wählen um zu erfahren, wer der Inhaber der betreffenden Nummer ist.
Ein anderer nicht zu unterschätzender Nachteil kann auch sein, dass kleine Kinder die Nummer beim Spielen am Telefon zufällig wählen oder das Handy von nicht gesperrten Mobiltelefonen, die in der Hostentasche getragen werden, angewählt wird.

Daher werden auch andere Arten von VIP Nummern für das Handy gewählt:
Rufnummern, die z.B. das Geburtsdatum des Besitzers verraten und so als Merkhilfe dienen.
Oder Rufnummern, die als sog. Vanity-Nummer Zahlenreihen in Buchstabenfolgen und Worte umwandeln.
So kann für bestimmte Namen eine entsprechende Wunschnummer gefunden werden, die ganz oder teilweise dem Namen des Besitzers oder einem anderen Begriff wie z.B. ein Hobby oder ein Ortsnamen entspricht.

Eine empfehlswerte Form von Handy VIP Nummern ist daher eine Ziffernkombination, die weder nur gleichartige Ziffern noch nur verschiedene Zahlen besitzt.
Aufsteigende Zahlenreihen oder Kombinationen in denen eine oder mehrere Nullen am Ende stehen, sind besonders für gewerbliche Zwecke sehr beliebt.
Auf Visitenkarten und Geschäftsfahrzeugen fallen sie gut auf und lassen sich in der Regel ausgezeichnet merken.
Dies macht sie zu einem preiswerten und raffinierten Marketingwerkzeug.

Zuletzt aktualisiert am 2014-07-02 von cms.admin.

Zurück