VIP Nummer kaufen

Das sollten Sie beachten, falls Sie eine VIP-Nummer kaufen

Bei vielen Anbietern im Mobilfunkbereich kann man inzwischen eine VIP-Nummer kaufen. Manche bieten alle dort verfügbaren Wunschnummern an und lassen die Kunden die gewünschte VIP Handynummer aussuchen. Aufgrund der Nachfrage sind begehrte Kombinationen gleicher Zahlen oder leicht merkbarer Ziffernfolgen aber meist schnell vergeben. Manche Anbieter berechnen für besondere VIP-Nummern einen Zuschlag, so dass man für zusätzliche Kosten ab 100 EUR auch meist noch eine der begehrten VIP-Nummern kaufen kann.

Anbieter von Laufzeitverträgen wie z.B. Telefonläden haben meist besondere VIP-Nummern, die sie an Kunden abgeben, falls diese beim Abschluss eines Vertrages nach einer besonderen Rufnummer fragen. Wie bei allen Angeboten sollte man auch hier gut vergleichen, bevor man eine solche VIP Handynummer mit Vertrag kauft. Meist ist es auch möglich, eine bereits als Prepaid-Karte erworbene VIP Nummer mitzubringen und in den Vertrag zu integrieren. Mehrkosten für eine VIP-Nummer sollten daher gerade beim Abschluss eines Vertrages eher gering sein und nicht über 50 Euro liegen.

Der Kauf von VIP-Nummern kann auch auf andere Weise erfolgen: Sowohl gewerbliche als auch private Anbieter erwerben Startpakete mit besonderen Handynummern im Handel und bieten diese dann noch vor der Online-Registrierung des Käufers z.B. bei eBay an. Je nach Eigenschaft der VIP-Nummern entstehen bei Auktionen zum Teil erhebliche Preisunterschiede zu den ursprünglich empfohlenen Verkaufspreis (UVP). Die Preise für VIP-Nummern können so mehrere tausend Euro betragen.

Beim Kauf einer VIP-Nummern aus solchen Quellen ist zu beachten, dass die Gültigkeit des Startpakets vor dem Kauf z.B. durch Angaben auf der Verkaufsverpackung geprüft werden sollte, weil sich sonst die angegebene Rufnummer online vielleicht nicht mehr registrieren lässt. Ebenso muss beachtet werden, dass Angaben wie Rufnummer und SIM-Karten-Nummer, die zur Registrierung erforderlich sind, nicht vorher Dritten zugänglich gemacht wurden. Ansonsten ist es möglich, dass die SIM-Karte bzw. Nummer bereits registriert wurde und der Nachweis des Besitzes schwierig sein kann. Zugangsdaten wie PINs und PUKs können zum Teil auch verwendet werden um Zugang zum Online-Konto beim Anbieter zu ermöglichen. Falls diese Daten Dritten bekannt sein können, sollten Sie prüfen, ob Sie diese online ändern können.

Gute Auswahlmöglichkeiten zum Kauf von VIP-Nummern bieten online Anbieter von Wunschnummern. Findet man dort eine der begehrten Rufnummern ohne Aufpreis zum Beispiel als Prepaid-Karte im Rahmen eines Startpakets, sollte man nicht zu lange mit dem Kauf der VIP-Nummer zögern. Oft sind diese binnen weniger Stunden vergeben.

Zuletzt aktualisiert am 2014-12-23 von cms.admin.

Zurück