Kauf einer VIP-Nummer

Wer eine VIP-Nummer kaufen möchte, ist gerne bereit, einem Telefonanbieter bzw. dem Vorbesitzer einen entsprechenden Betrag zu bezahlen, falls er dadurch in den Besitz einer solchen Nummer kommen kann.
Neben der Bestimmung des Wertes der Rufnummer und der Abwägung von Kosten und Nutzen bzw. des Preises, gibt es aber wichtige Dinge, die Sie beachten sollten, falls Sie die Nummer nicht direkt bei einem Telefonanbieter sondern aus "zweiter Hand" erwerben:
Eine Übertragung der Rufnummer kann, auch für Prepaid-Nutzer, nur durch Übertragung des zugehörigen Vertrages auf einen neuen Inhaber erfolgen. Diesen Vorgang kann nur der Telefonanbieter durchführen.
Einen rechtlichen Anspruch darauf hat weder der ursprüngliche Inhaber noch der neue. Der Kauf einer VIP-Nummer geschieht daher auf eigenes Risiko.


Sollten Sie ein Angebot mit einer für Sie interessanten Rufnummer entdeckt haben, sollten Sie daher auf alle Fälle vor dem Kauf einer VIP-Nummer gewisse Punkte prüfen:

  • Ist der Anbieter überhaupt im Besitz der angegebenen Rufnummer?
  • Ist der angegebene Wert und Kaufpreis plausibel?
  • Ist ein Inhaberwechsel beim aktuellen Anbieter möglich?
  • Ist der Inhaberwechsel mit zusätzlichen Gebühren verbunden?

Die Angaben auf dieser Website dienen allgemeinen Informationszwecken und stellen keine Rechtsberatung (weder allgemein noch im Einzelfall) dar. Keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Informationen.